Archiv

hui-buh



hach was waren das für wochen.

aber erstmal die fusion!

es war wunderschön. ich hatte spaß, freunde, musik und auch gutes wetter (jedenfalls wenn ich es gebraucht hab).
ich kann das nächste jahr kaum erwarten und bin noch voll mit tollen bildern.



tja... sonst ist eigentlich alles beim alten und ich hör auf zu schreiben.

nein, nein scherz. sorry blog-junkies, war nicht so gemeint!

sonst gabs in meinem leben auch das ein oder andere schöne... ich hatte zum beispiel letzten dienstag einen perfekten tag. und nein, ich übertreibe nicht!

ich hab am montag beim trampen einen menschen kennengelernt, den ich freundlicherweise mal wieder mit einem wunderschönen synonym betitle (das er sich nicht ausgesucht hat) und zwar mit ... ähm... herr meet-a-körnchen.


also ich habe also herrn meet-a-körnchen am montag kennengelernt und am dienstag haben wir einen ganzen tag lang hemmungslos blödsinn gemacht.
wir sind durch berlin gerannt, waren auf dem bundestag, waren nicht im museum und nicht im kino, sind dafür aber von sonnen-regenschirm zu sonnen-regenschirm gehüpft, haben einen tollen plattenladen entdeckt (übrigens den der zum babylon-kino am rosa-luxemburg-platz berlin gehört!) waren im mauerpark und sind da spontan in einen gottesdienst geraten, haben lustige fotos gemacht, eis gegessen und uns über 89% aller existenten dinge lustig gemacht.
es war ein sehr schöner tag.

danke herr meet-a-körnchen, solltest du das jemals lesen freu dich über verdienten dank und grins dein kermet-grinsen.

tja. verrückter tag. am nächsten bin ich dann schon wieder zurückgehüpft nach dresden und hab mich schließlich am freitag mit mr. paris mit 2 L (schonwieder so ein langer deckname... manno mann... und das nur wegen der paranoia der menschen die unbedingt anonym bleiben wollen... es interessiert sich doch sowieso keiner für euch!) getroffen.

wir waren beim schaubudensommer in dresden und haben uns annamateur angeschaut, was im übrigen eine unglaubliche frau ist.ihre gitarristen natürlich auch, und uns den rest der nacht mehr oder minder freundlich um die ohren geschlagen.
mr. paris mit 2 L ist übrigens auch sehr nett. (und zwar nicht so nett wie mein zahnarzt sondern echt und so!!).

tja und samstag wieder berlin und jetzt immernoch und die stadt ist so groß und laut und bunt und ich hab sie lieb und bin müde und geh jetzt schlafen und überhaupt.

gute nacht!

16.7.08 00:54, kommentieren



re-view

komisch, komisch wenn die vergangenheit einen einholt.

so treffe ich mich also auch gleich mit einer freundin die ich seit ewigkeiten nicht mehr gesehen und mehr oder weniger erfolgreich aus meinem kopf verdrängt hatte...

mal sehen wie das wird. sowas passiert ja eher selten, grade wenn man sich rumtreibt und eher selten prähistorische gefilde wie dresden oder heidenau ansteuert... aber gelobt sei das studivz und seine wunder und dort findet man ja alle menschen wieder...

.................................................................................................

abgesehen vom bevorstehenden rückblick auf die letzten jahre ist alles bunt und schön.

ich werde ab dem herbst wieder etwas sinnvolles tun (@markus, ja, ich auch!!! ) und bin sogar relativ glücklich... spaß mit freundinnen scheint wichtiger als jede affäre, nette menschen schießen aus dem boden wie hochhäuser in manhatten und das leben zeigt sich, bis aufs wetter, von seiner sahne-seite.

interessant wie schnell sich alles ändern kann... ob nur mein leben so chaotisch ist, das es sogar leute wie der problembör mitbekommen? oder ist das bei euch auch ein schnipsen der gefühle?


wie auch immer. ich werde mich jetzt auch von hier verkrümeln und mich hoffentlich gut amüsieren.

bis bald, ich

18.7.08 16:17, kommentieren

the (real) perfect life

heute ist schon wieder so ein tag... ein tag zwischen walking-on-sunshine, what-shall-we-do-with-the-drunken-sailor und time-to-say-goodbye.

also chaos? wobei... das ist wohl der falsche begriff.

als erstes wurde ich geweckt. vom wecker. (by the way: ich wünsche mir einen wecker zum geburtstag!!! mit schöner melodie!!!! sowas gibts gar nicht!)
auf jedenfall also wecker geweckt und zwar 08.00 uhr, normalerweise bettgehzeit... , und das war schon ein verdammt schlechter tagesstart, dann bin ich aufgestanden und habe weder kaffee noch zigaretten in der küche gefunden.

und als krönender abschluss hab ich beim hausverlassen meine papiere zu hause vergessen und musste den ganzen weg nochmal zurück.

ärgernis...

aber dann war eigentlich alles doch nciht so schlimm... ich hab im sekretariartischen-büro-komplex-ding eine unglaublich freundliche frau getroffen die mir alle papiere gegeben hat die ich brauchte und jetzt bin ich official berlin-student.

naja... war ich ja auch vorher schon irgendwie.

aber die sonne hat geschienen und die menschen auf der straße waren freundlich (mal abgesehn von dem kleinen jungen mit dem trekkingstock der mich bedroht hat... voll lebensgefährlich und sein opa steht daneben und lacht...).

also leben ist nelisch und wetter ist gut.

und sonst so?

1 Kommentar 23.7.08 11:44, kommentieren

Paroles, Paroles, Paroles



ist das links jetzt eine frau oder ein mann? wenn es ein mann ist - darf ich ihn dann heiraten? er hat so schöne grübchen wenn er lacht! und aus den anderen videos von ihm/ihr werd ich auch nicht schlau. aber die grübchen will ich trotzdem!

hach. was ist heute nur für ein schöner tag.
gleich noch (unsinnigerweise) vier stunden zug fahren und dann husch ins körbchen.

wieso ich nicht in berlin bleibe ist mir echt schleierhaft, aber egal... fahren wir mal ein bisschen nach dresden ich hab doch sonst nichts zu tun...
aber dafür hab ich mir heut vormittag meine traum-wg angeschaut.
nett, verrückt, unordentlich und bunt. genauso wie ich.
meistens.
oft.
manchmal.
hin und wieder.

äh - wo war ich?

habt ihr eigentlich die obama-rede gesehn/gehört?
ich find es so schön das er will das wir bessere menschen werden... ob das auch heißt drogen für alle? oder so?

naja. nein. ich kann auch ohne glücklich sein.
meistens.
oft.
manchmal.
hin und wieder.

ach... schönes wetter heute...
so richtig schön zum schwitzen, im keller verkriechen, eis essen, stöhnen, baden gehen (wenn nicht grade alle mitbader bei irgendwelchen festivals wären auf denen es ganz bestimmt die ganze zeit regnet *hrhrhr*) oder den ganzen tag vorm pc rumhängen, zu nichts kommen, aber damit höchst glücklich sein

wenn das leben doch nur immer so schön wär.

so. jetzt tu ich doch was. und zwar duschen. ist doch mal was anderes

paroles, paroles, paroles.... lalalala


p.s.: singt ihr eigentlich unter der dusche?

26.7.08 17:42, kommentieren